Downloadportal Steuler Fliesengruppe

02.01.2018, Steuler-Fliesen, CAMEO Stein trifft Keramik – im neuen, eleganten Großformat

Stein und Keramik im spannenden Zusammenspiel. Der Look der „Cameo“ ist inspiriert von der Optik eines Schichtgesteins. Farbstellungen und Oberfläche sind eher natürlich und dezent. Die Grundfliese ist mit einer angesagten Beton-, Estrichoptik versehen. Es gibt sie in kühlen und warmen Varianten – in „Beige“, „Sand“, „Grau“ und „Zement“. Das Dekor „Parilla“ bildet dazu einen starken grafischen Kontrast. Das locker schraffierte Muster wirkt dabei nicht einfach wie aufgedruckt, sondern zeigt höchste keramische Qualität – und kann auch in der Fläche eingesetzt werden.

Alternativ gibt es ein unregelmäßiges Mosaik in 30 x 30 cm als Dekor, das aus den Feinsteinzeug-Serien „Campus“ und „Patchwood“ geschnitten wird. All das macht die „Cameo“ zu einem echten Steuler – findet auch Exportleiter Matthias Hansel: „Das Dekor und auch die Oberfläche der Grundfliesen tragen die eindeutige Handschrift von Steuler-Fliesen“, sagt er, „und diese kommt auf 35 x 100 cm super zur Geltung.“ Dieses Großformat hat der Fliesenhersteller 2017, im Jahr seines 100-jährigen Bestehens, erfolgreich eingeführt. Die elegante Wirkung dieser großzügigen, schlanken Proportion wird von den rektifizierten Kanten noch unterstrichen. Um das Badezimmer stimmig zu vollenden, fehlt zur „Cameo“ an der Wand entweder die „Campus“ oder die „Patchwood“ am Boden. Erstere für alle, die es lieber Ton in Ton mögen, Letztere für diejenigen, die den Betonlook mit Holzoptik kombinieren und so einen weiteren Akzent setzen wollen.

Kontakt